Die Ile de la Cité und Ile Saint-Louis

Das Hotel Parc Saint Séverin lädt Sie ein, die "historische Wiege der Stadt Paris" zu entdecken,
die diese beiden Inseln im 1.Arrondissement darstellen.

X
Book your stay
1 Erwachsener
0-11 Jahre
0-3 Jahre
Keine Kosten für Kinder unter 12 Jahren
Bitte kontaktieren Sie für Informationen die Rezeption
+33 (0)1 43 54 32 17 Kosten für einen lokalen Anuf
île saint louis

Diese zwei natürlichen Seine-Inseln, von denen jede einen ganz besonderen Charme hat, liegen im Herzen der Metropole nahe des Hotel Parc Saint Séverin. Eine dient als Sitz berühmter Monumente und Verwaltungsgebäude, die andere ist eher ruhig und beherbergt Stadtpalais, Cafés und Eisverkäufer.
 

Die Ile de la Cité

Diese Insel, größer als ihre Nachbarin zur Linken, liegt im Herzen des 1. Arrondissement und ist mit der Stadt anhand von 9 Brücken verbunden. 3 Brücken dienen als Verbindung zum rechten Ufer, dabei handelt es sich um die Brücken Notre Dame, Change und Arcole. Die 4 anderen Brücken, die Brücken Archevêché, Double, Saint Michel und die Petit-Pont, gehen zum linken Ufer hinüber. Bemerkenswert ist, dass die Pont Neuf die einzige Brücke ist, mit der man beide Seiten des Ufers erreichen kann und die Pont Saint-Louis ist die einzige Passage zwischen den beiden Inseln. Auf der Insel stehen zahlreiche Monumente wie die Conciergerie, die Sainte-Chapelle, das Hôpital de l'Hôtel-Dieu, - das älteste Krankenhaus von Paris -, der Blumen- und Vogelmarkt und schließlich die berühmte Kathedrale Notre Dame de Paris.
 

Die Ile Saint-Louis

Diese Insel wird oft als Rückzugsort von Dichtern und Künstlern dargestellt und ist vor allem ein Wohnviertel im Gegensatz zu ihrer Nachbarin. Diese ehemals unbewohnte Insel, die von Waschfrauen genutzt wurde, wurde zu Ehren König Ludwigs XIII umbenannt, dem es auch zu verdanken ist, dass dieses ruhige Pariser Viertel urbanisiert wurde.

Die Rue Saint-Louis ist Hauptaxe der Insel und die Demarkationslinie zwischen zwei Bereichen. Entlang des Quais, der auch "quai des balcons" (Quai der Balkone) genannt wird, steht eine Reihe von Stadtpalais mit geschmiedeten Eisengeländern. Im Zentrum der Insel trifft man auf bescheidenere Unterkünfte sowie auch zahlreiche Geschäfte, die Gourmets erfreuen werden, Cafés, Restaurants, Konditoreien oder Eisverkäufer, wie das Maison Berthillon.

Eines der Schmuckstücke an diesem Ort ist zweifellos das Hôtel de Lauzun, Eigentum der Stadt Paris: es ist besonders bemerkenswert durch sein prunkvolles Innendekor, man kann es jedoch nur nach Vereinbarung besichtigen.

Die Tipps des Teams

Izakaya Léngué
"In diesem japanischen Restaurant werden weder Sushi noch Spieße serviert, sondern Gerichte, die nach dem Izakaya-Konzept gemeinsam verzehrt werden, ganz im Stil einer "japanischen Tapas-Bar"."
31 rue de la Parcheminerie - 75005 Paris
Tel.: +33 (0)1 46 33 75 10
Besuchen Sie die Website
Rasa Yoga
«Hinter einem Hoftor versteckt ist das Rasa ein Ort der Stille mitten in der Stadt. In diesem Yogastudio werden auch ayurvedische Entspannungsmassagen angeboten.»
21 rue Saint Jaques – 75005 PARIS
Tel.: +33 (0)1 43 54 14 59
Besuchen Sie die Website