Der Palais de la Cité

Im 1. Arrondissement der Hauptstadt auf der Ile de la Cité liegt der aktuelle Justizpalast von Paris, das ehemalige Gefängnis der Conciergerie sowie die Sainte Chapelle.

X
Book your stay
1 Erwachsener
0-11 Jahre
0-3 Jahre
Keine Kosten für Kinder unter 12 Jahren
Bitte kontaktieren Sie für Informationen die Rezeption
+33 (0)1 43 54 32 17 Kosten für einen lokalen Anuf
le palais de la cité

Das Hotel Parc Saint Séverin empfiehlt Ihnen die ehemalige Residenz der Könige Frankreichs zu entdecken, die hier vom 10. Jahrhundert bis zum 14. Jahrhundert residierten. Im 12. Jahrhundert wurde das Monument durch die Palastkapelle Sainte Chapelle ergänzt und im 14. Jahrhundert schließlich wurde ein Teil des Palasts in ein Staatsgefängnis umgewandelt, nachdem der König diese Residenz verlassen hatte.


Die Sainte Chapelle


Die Sainte-Chapelle wird auch Sainte-Chapelle du Palais genannt, da sie im ehemaligen Palais de la Cité steht. Sie wurde unter Herrschaft von Ludwig dem Heiligen im 12. Jahrhundert erbaut, um hier Christi-Dornenkrone aufzunehmen, die heute in der Kathedrale Notre Dame de Paris untergebracht ist. Es handelt sich um ein wahres Schmuckstück gotischer Kunst und wurde mit ihren 600 m2 bunten Glasfenstern 1862 als historisches Denkmal klassifiziert. Diese Kapelle zeichnet sich aus durch die Finesse und Eleganz ihrer kunstvollen Glasfenster, die sich im Gegensatz zu anderen Gebäuden, bis ganz nach oben ziehen. Seit 1790 wurde die Sainte-Chapelle nicht mehr für religiöse Zwecke genutzt. Hier finden heutzutage zahlreiche Klassikkonzerte statt. Das Hotel Parc Saint-Séverin empfiehlt Ihnen, eines dieser Kammermusikkonzerte in dieser wunderschönen Kapelle zu genießen.
 

Die Conciergerie
 

Die Conciergerie, die den Quai de l’Horloge säumt, diente zunächst als Verwaltung des Königs während hier die Könige Frankreichs residierten und wurde im 14. Jahrhundert in ein Gefängnis umgewandelt, nachdem Karl V und seine Nachfolger den Ort verlassen hatten. Bis ins 19. Jahrhundert war hier ein Gefängnis untergebracht - es handelt sich übrigens um das älteste Gefängnis von Paris. Unter der Terreur waren in der Concergerie über zweitausend Personen eingekerkert, darunter Marie-Antoinette, Robespierre und Marschall Ney, um nur die wichtigsten zu nennen. Die Zelle der ehemaligen Königin Frankreichs kann besichtigt werden.

Die Tipps des Teams

Grains Nobles
«Mit ihrem herausragenden Weinkeller aus dem 13. Jahrhundert bietet diese Bar mehr als 200 Referenzen und eine große Auswahl an Weinen aus dem Glas zum Probieren an. Eine Reservierung wird empfohlen.»
8 rue Boutebrie - 75005 Paris
Tél : +33 (0)1 75 57 89 07
Besuchen Sie die Website
Ze kitchen galerie
«Diese trendige Adresse am linken Seineufer ist bekannt für den asiatischen Touch in ihren Gerichten. Der Rahmen ist zeitgenössisch mit Design-Ambiente und direktem Blick auf die Küche.»
4 Rue des Grands Augustins, 75006 Paris
Tel.: +33 (0)1 44 32 00 32
Besuchen Sie die Website