La Monnaie de Paris

Mitten im Herzen von Paris, ganz in der Nähe der Ile de la Cité und des Hotel Parc Saint Séverin liegt La Monnaie de Paris am Quai de Conti gegenüber des Louvre.

X
Book your stay
1 Erwachsener
0-11 Jahre
0-3 Jahre
Keine Kosten für Kinder unter 12 Jahren
Bitte kontaktieren Sie für Informationen die Rezeption
+33 (0)1 43 54 32 17 Kosten für einen lokalen Anuf
la monnaie de paris quartier hôtel parc saint séverin

Mit seiner Gründung im Jahre 864 ist die Münzprägeanstalt La Monnaie de Paris die älteste französische Institution, die noch in Betrieb ist. Sie ist vergleichbar mit einer Anstalt des öffentlichen Rechts und druckt Euros.

Die Geschichte des Ortes

La Monnaie de Paris ist das älteste Unternehmen, das heute noch in Betrieb ist. Zunächst war es am rechten Ufer untergebracht, dem Ufer der Geschäfte, nun liegt es in der Nähe des Handelszentrums mit der Pont au Change und der Rue des Lombard. Es ist ein Ort der Macht. Zu Beginn der Regentschaft von Ludwig XVI wurde La Monnaie de Paris an das linke Ufer der Seine verlegt, dem Ufer des Wissens. Das kann als symbolhaft gelten, denn La Monnaie de Paris gilt von nun ab als Zentrum des kreativen Schaffens. Die königliche Manufaktur am Quai de Conti wurde von dem Architekten Jacques-Denis Antoine im neoklassizistischen Stil entworfen, mit geräumigen Höfen, Frontons sowie Säulen. Alles entstammt seinen Entwürfen, sogar das Mobiliar im Empfangssaal. Die besten Künstler der damaligen Zeit waren an dem Bauprojekt beteiligt, darunter der Maler Jean-Jacques Forty und der Bildhauer Jean-Baptiste Pigalle. 

Das Petit Hôtel de Conti

Dieses kleine, von Jules Hardouin-Mansart entworfene Stadtpalais, auch "Aile Mansart" genannt, wurde beim Bau der Manufaktur erhalten. Im Innern findet man immer noch die Kunstateliers, in denen Juweliere und Emaillierer Gravierungen, Schmuckgegenstände und offizielle Auszeichnungen entwarfen. Diese Ateliers besitzen einen hervorragenden Ruf. Es handelt sich um eine echte Fabrik, deren Savoir-faire seit zwölf Jahrhunderten weitergegeben wird. Im Rahmen des Projet MétaLmorphoses wird das Gebäude für Besucher geöffnet, um ihnen die Berufe, das Savoir-faire und die Schätze des La Monnaie de Paris in dem zukünftigem Museum zu zeigen. Ebenfalls bemerkenswert ist, dass 3 bis 4 mal pro Jahr Wechselausstellungen mit zeitgenössischer Kunst gezeigt werden. Der berühmte Küchenchef Guy Savoy (3 Sterne im Guide Michelin) hat ausserdem an diesem Ort sein gleichnamiges Restaurant eröffnet - ganz in der Nähe des Hôtel Parc Saint Séverin.

 

Die Tipps des Teams

Patrick Roger
«Das Gourmet-Paradies des Chocolatier Patrick Roger verzaubert durch feinen Geschmack und die unübertroffene Ästhetik seiner Kreationen. Exzellente Raffinesse.»
108 boulevard St Germain – 75006 PARIS
Tel.: +33 (0)1 45 61 11 46
Besuchen Sie die Website
Izakaya Léngué
"In diesem japanischen Restaurant werden weder Sushi noch Spieße serviert, sondern Gerichte, die nach dem Izakaya-Konzept gemeinsam verzehrt werden, ganz im Stil einer "japanischen Tapas-Bar"."
31 rue de la Parcheminerie - 75005 Paris
Tel.: +33 (0)1 46 33 75 10
Besuchen Sie die Website